Hippie Culture

PlightOFlight

1985 traf ich die amerikanische Malerin Fire Cruxent. Damals war ich 15 Jahre alt und sie fast 50. Sie war ein richtiger  Hippie, mit langem wilden Haar, expressiver Gestik, spanischem Gatten, zwei Kindern und einem Haus in den Spanischen Pyrenäen. In diesem Haus ging ein und aus, wer sich als jugendlicher Weltenbürger gerade einfand, oder unabhängig von Alter und Beruf ein lustiges Original war. Jeder war willkommen, manchmal waren 15 Leute in dem 400 Jahre alten Haus mitten im Dorf zu Besuch. Es wurde gemalt, geredet, gekocht, gewandert, gegessen und geraucht oder eine der drei Dorfbars heimgesucht.

Fire war ein echter Hippie. Alles interessierte sie, das Leben schien sie als eine Art Abenteuerspielplatz zu betrachten. Eine beindruckende Persönlichkeit, die ihrem Namen Ehre machte.

Irgendwie scheint diese Lebensfreude mit ihrer Gerneration langsam auszusterben, es geht jetzt um andere Dinge, sich positionieren und einen coolen Job erobern. Fire in The Sky!

Bild: Plight o´Flight, Fotomontage von Fire Cruxent

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s